Seit 30 Jahren Aufbau, Förderung und Weiterentwicklung gemeindepsychiatrischer Versorgung. Viadukt steht für Verbindung und Verbundenheit; eine Brücke bauen aus Verantwortung und Engagement für die Belange psychisch erkrankter Menschen.

Der Verein

Der gemeinnützige Verein Viadukt e.V. wurde 1984 gegründet. Als Verein zur Förderung der psychosozialen Versorgung in Witten übernahm er vor mehr als 30 Jahren die Aufgabe, gemeindenahe Hilfedienste durchzusetzen, zu fördern und zu tragen.

  • Der Viadukt e.V. ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.
  • Der Viadukt e.V. ist Träger von drei Hilfeeinrichtungen und weiteren Hilfsdiensten.

Er bietet Versorgungsleistungen für Menschen, die infolge ihrer psychischen Störung und Behinderung länger andauernde Auswirkungen auf ihre psychische Stabilität und ihre soziale Selbständigkeit mitbringen.
Gartenansicht des Viadukthauses im SommerSeit 1994 steht dem Viadukt e.V. ein Förderverein "Freundeskreis des Viadukt.e.V" zur Seite, dem engagierte Bürger sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft angehören.
Seit Gründungsbeginn wird der Verein von interessierten und engagierten Förderern mit vielfältigen Hilfen und ergänzenden Mitteln für die Gestaltung seines Versorgungsauftrags unterstützt.

Die Einrichtungen des Leistungsanbieters Viadukt e.V. sind

Seit 1984
Träger des ambulanten Dienstes Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle, hier tritt der Ennepe-Ruhr-Kreis für die finanzielle Förderung ein.

Seit 1994
Träger des teilstationären Dienstes Tagesstätte mit 25 Plätzen, die durch den LWL gefördert wird.

Seit 2006
Träger für den aufsuchenden Dienst Ambulant Betreutes Wohnen mit Förderung durch den LWL. Der Versorgungszuständigkeitsbereich ist vorrangig der nördliche Ennepe Ruhr-Kreis.

Seit 2007
Träger für Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien in Kooperation mit dem örtlichen Jugendamt.

Seit 2011
Anschluss des Vereins für Angehörige psychisch kranker Menschen – ProPat e.V.

Seit 2012
Träger des Förderangebotes „FLIPS“ für Kinder psychisch kranker Eltern.
Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe.

Seit 2013
Träger des "Treff Ü65", eine Tageseinrichtung für psychisch kranke Menschen im Alter von über 65 Jahren.