Hans-Peter Müller:
"Kunst ist immer Therapie! Man weiß nie, wo die Kunst endet und die Arbeit, das tägliche Leben beginnt."
(R.Virchow)

Ursula Haase:
"Beim Malen können eigene Kraftquellen entdeckt werden, Wünsche, Träume und Hoffnungen können Gestalt gewinnen und betrachtet werden. Nicht die Krankheit steht im Vordergrund, sondern das schöpferische Tun."

Ausstellungen des offenen Malateliers Viadukt e.V.

01.09.1989 - 15.09.1989

Ausstellung der Malarbeiten im Wittener Saalbau

18.06.1991 - 25.06.1991

Ausstellung der Malarbeiten im Wittener Saalbau

10.06.1995

Teilnahme der Kontakt- und Beratungsstelle am `Selbsthilfetag` im Wittener Saalbau mit einer Ausstellung der Bilder des offenen Malateliers

22.08.1998

Ausstellung der Malarbeiten am `Selbsthilfetag`

12.09.1999

Teilnahme des Haus Viadukt e.V. am `Tag des offenen Denkmals` mit einer Bilderausstellung unserer KlientInnen, eines Basars und einer Cafeteria

Jan. 2000

Ausstellung der Malarbeiten im Kaffeehaus Witten

Aug. 2000

Kunstobjekt: Erstellung eines Totempfahles in Zusammenarbeit mit der Tagesstätte

Frühj. 2001

Ausstellung der Malarbeiten im Wittener Kaffeehaus

Herbst 2001

Ausstellung der Malarbeiten im ev. Krankenhaus Witten

09.09.2001

Tag der offenen Tür und Fest zum `Tag des Denkmals` mit Cafe und Bilderausstellung unserer offenen Malgruppen

Herbst 2002

Ausstellung der Malarbeiten im ev. Krankenhaus Witten

18.09.2003

Vernissage zur Ausstellung `Gut, dass wir nicht malen können ` oder: `warum uns immer das Gelb ausgeht` mit Werken der Kontaktstellen-besucherInnen im Wittener Saalbau vom 18.09 bis zum 16.10.03. Es sprach Herr Sepp Hiekisch-Picard vom Museum Bochum, Herr Codera begleitete die Veranstaltung mit seinem Saxophon

19.09.2004

Jubiläum im Haus Viadukt: Die Kontakt- und Beratungsstelle besteht seit 20 Jahren, der Freundeskreis Viadukt und die Tagesstätte seit 10 Jahren. Für die etwa 50 Gäste gab es neben einem Mittagsimbiss und Kaffee und Kuchen auch einen Basar, eine Bilderausstellung im gesamten Haus sowie eine Mit-Mal-Aktion im Malatelier. Für die musikalische Begleitung sorgte das Wittener Ensemble TreeO

Juli 2005

Gemäldeausstellung der Malgruppen von Hans-Peter Müller im St. Josef-Altenheim in Witten.

2005

Erste Ausstellung `Klein Guckenheim` im Altenzentrum St. Josef, Witten-Annen

Mai 2007

Zweite Ausstellung `Klein Guckenheim` im Altenzentrum St. Josef, Witten-Annen. Auf der Vernissage sprach Sepp Hiekisch-Picard, stv. Leiter des Museums Bochum

2007 - 2009

Einzelausstellungen "Schnipseljagd" im Finanzamt Witten, "Weltenschauer" in der Werkstadt Witten, "Bilder" im Bistro Die Insel und "Die Farbe Rot" im Altenzentrum St. Josef

2009

Gruppenausstellung im Cafebereich des Märkischen Museums Witten anläßlich der Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Viadukt e.V.

16.01.2011

Projekt "Alles im Fluß" mit Ausstellung bis 30.01.2011 im Märkischen Museum Witten

15.05.2011 - 24.07.2011

25 Jahre Kunst im Viadukt - Ausstellung in der WERKSTADT Witten

2013-2014

"Formen in farbigem Kleid"
6. und gleichzeitig letzte Dauerausstellung Klein Guckenheim
im Altenzentrum St. Josef Witten Annen