Durch eine Mitgliedschaft im Freundeskreis des Viadukt e.V. setzen Sie sich für die Belange psychisch kranker Mitbürgerinnen und Mitbürger ein.

Der Freundeskreis des Viadukt e.V. ...

... wurde 1994 von engagierten Wittener Bürgerinnen und Bürgern sowie Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, der Politik und der Ärzteschaft als rechtlich selbständiger Verein gegründet, um den Viadukt e.V. bei seinen Aufgaben zu unterstützen.
Seitdem fördert der Freundeskreis aus seinen Mitteln:

  • die Viadukt-Einrichtungen Tagesstätte, Kontaktstelle, Treff Ü65, Ambulant Betreutes Wohnen und die Jugendhilfe-Angebote
  • Angebote des Viadukt e.V. für die keine anderen Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Als Eigentümer des „Hauses Viadukt“ stellt der Freundeskreis den Einrichtungen des Viadukt e.V. geeignete Räume und das große Gartengrundstück zur Verfügung und kümmert sich um die Instandhaltung der Immobilie.

Der Freundeskreis des Viadukt e.V.

  • versucht, Finanzquellen zu erschließen
  • möchte Wittener Bürgerinnen und Bürger für die Re-Integration von psychisch kranken Menschen in die Gemeinde gewinnen
  • soll die Einrichtungen des Viadukt e.V. unabhängiger von den Verwendungsauflagen öffentlicher Stellen machen, um auch neue innovative Projekte zu ermöglichen
  • soll unbürokratische Unterstützung leisten, wo lange Antrags- und Bewilligungsverfahren notwendige Maßnahmen erschweren
  • sorgt für den effektiven Einsatz von Spenden und Einnahmen.

Dem ehrenamtlichen Vorstand des Vereins gehören an:

Holger Jüngst (Vorsitzender)
Dirk Kampheuer (stv. Vorsitzender)
Dr. (B) Andreas Deppe (Schatzmeister)
Wolfgang Lippert (Schriftführer)

Kontakt

Freundeskreis des Viadukt e.V.
Ruhrstraße 72, 58452 Witten

E-Mail: info@viadukt-witten.de
Telefon: 02302 / 580 93-46